Juli 2010
Pressemitteilung:
Suizid des armenischen Asylsuchenden aus Jesteburg in der Abschiebehaft


Juli 2011
Finanzielle Unterstützung der Integrationsarbeit:

Der Kirchenkreis Hittfeld berichtet
Logo Förderverein Integration

Förderverein Integration und Migration Nordheide e.V.

Die Migrationsberatung im Kirchenkreis Hittfeld bleibt erhalten.
Der Förderverein Integration und Migration löst sich daher zum Jahresende 2016 auf.

Seit der Gründung des Fördervereins im Jahr 2009 hat sich die Wahrnehmung von Flüchtlingen verändert. Bereits vor sieben Jahren ertranken Flüchtende im Mittelmeer, waren unzählige Menschen auf der Flucht. Aber sie waren noch nicht in größerer Zahl in Mitteleuropa angekommen.

Für die Mehrheit der hiesigen Bevölkerung war das Thema Flucht und Migration damals nicht von Bedeutung. Das traf auch für den Kirchenkreistag des Kirchenkreises Hittfeld zu. Er beschloss, die Finanzierung der Beratungsstelle für Migrantinnen und Migranten im Diakonischen Werk auf 10 Prozent herunterzufahren und damit das Auslaufen der Stelle praktisch in Kauf zu nehmen.

Diese Entscheidung war der Anlass für die Gründung dieses Fördervereins.

Mit Hilfe des Fördervereins haben wir geschafft, was damals noch nicht absehbar war: die Migrationsberatung des Diakonischen Werks zu erhalten.

Mittlerweile ist die gesellschaftliche Situation eine andere. Der Bedarf für Migrationsberatung wird heute nicht mehr angezweifelt. Die Finanzierung der Stelle, für die sich der Förderverein eingesetzt hat, wird Jahr um Jahr jeweils zur Hälfte mit Bundesmitteln und Mitteln der Hannoverschen Landeskirche gewährleistet. Das ehrenamtliche Engagement für die Integration von Flüchtlingen ist groß.
Für den Erhalt der Migrationsberatung des Diakonischen Werkes ist der Einsatz unseres Vereins nicht mehr nötig. Darum lösen wir ihn zum Jahresende 2016 auf. Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützt haben.

www.foerdervereinIuM.de
Förderverein Integration und Migration Nordheide e.V.,
Hopfenberg 38, 21244 Buchholz,
Tel: 0160-8049773, E-Mail:
Buchholz, Mai 2010
Impressum