Juli 2010
Pressemitteilung:
Suizid des armenischen Asylsuchenden aus Jesteburg in der Abschiebehaft


Juli 2011
Finanzielle Unterstützung der Integrationsarbeit:

Der Kirchenkreis Hittfeld berichtet
Logo Förderverein Integration

Förderverein Integration und Migration Nordheide e.V.

Die Migrationsberatung im Kirchenkreis Hittfeld bleibt erhalten - mit Ihrer Unterstützung!

Der Bedarf an Beratung und Begleitung für die 20.000 Migrantinnen und Migranten im Landkreis Harburg ist sehr hoch: nicht zuletzt für die Kinder, sowie für die Jugendlichen, die jetzt erwachsen werden. Die wichtige Aufgabe besteht darin, ihre Integration langfristig zu fördern und zu stabilisieren.

Wir setzen uns mit dem Förderverein Integration und Migration Nordheide e.V. dafür ein, dass die Planstelle für Migrationsberatung im Landkreis Harburg erhalten bleibt. Mit Ihrer Hilfe ist es möglich, dieses Ziel zu erreichen!

Integration in den deutschen Alltag ist eine elementar notwendige Aufgabe, damit sich Migrantinnen und Migranten in Deutschland zurechtfinden und eingliedern können.
Diese Erkenntnis ist mittlerweile allgemein anerkannt. Doch muss diese Arbeit auch geleistet werden. Gerade kirchliche Beratungsstellen genießen bei Migrantinnen und Migranten einen hohen Vertrauensvorschuss:

„Du Kirche, du helfen!“

Darauf hoffen Angehörige ganz unterschiedlicher Religionen. Ihnen allen hilft die Migrations- und Flüchtlingsberatung des Diakonischen Werkes unterschiedslos.
Durch Haushaltskürzungen fehlen ab 2011 etwa 25.000 Euro pro Jahr, um diese wichtige diakonische Arbeit aufrecht zu erhalten.

Darum helfen auch Sie mit Ihrer Spende oder als förderndes Mitglied:

Spendenkonto:
Sparkasse Harburg-Buxtehude
Kto-Nr. 900 807 63
BLZ: 207 500 00



www.foerdervereinIuM.de
Förderverein Integration und Migration Nordheide e.V.,
Hopfenberg 38, 21244 Buchholz,
Tel: 0160-8049773, E-Mail:
Buchholz, Mai 2010
Impressum